Nachruf

Paule bei einem Radausflug mit den AH-Kickern (Tannheimer Tal)
Paule bei einem Radausflug mit den AH-Kickern (Tannheimer Tal)

Paul Guter

 

Wir sind tief betroffen vom plötzlichen Tod unseres Kameraden und Freundes Paul Guter.

Am Donnerstag, 25. Juni ging er einfach so von uns - mitten im Leben.

Er war über die vielen Jahre beim SVE Spieler, Trainer, Betreuer, Zeugwart, Hobby-Sanitäter, Berater, Platzwart, Helfer, Koch, Sänger, Organisator und noch so vieles mehr – ein Mann für alle Fälle. Wenn jemand fragte, was am SVE besonders ist, dann fiel oft sein Name. Zu Recht, denn er war wirklich einmalig und unersetzlich!

Paule, es ist so unendlich traurig, daß Du nicht mehr bei uns bist. Deine Tatkraft, Dein Lachen, Deine Fröhlichkeit und Dein sonniges Gemüt wird uns allen sehr fehlen. Mach's gut, Paule - wir werden Dich niemals vergessen!

 

In tiefer Trauer, Deine Freunde vom SVE

 

SVE saniert Sport- und Trainingsplätze und bittet um Spenden

In den vergangenen Wochen wurden die beiden Sportplätze in der Jahnstraße sowie der Faustballplatz bei der Turnhalle saniert. Alle drei Plätze sind deshalb bis Mitte August gesperrt, damit das Gras genügend Zeit hat, gut anzuwachsen und sich auch der eingebrachte Sand/ Mutterboden setzen kann. Insgesamt wurden über 100 Tonnen Quarzsand und eine ebensolche Menge Rasenerde verarbeitet. Letztere war nötig, um die immer wieder auftretenden Absenkungen des Bodens auszugleichen. Vertikutiert wurden die Plätze auch und obwohl viel Regen beim Wachsen bekanntlich sehr wichtig ist, hat der ein oder andere beim sintflutartigen Regen vor zwei Wochen bestimmt mit etwas Sorge auf die teils überfluteten Plätze geschaut.
Da derzeit ja auch noch das Sportheim renoviert wird, kommt da gerade einiges an finanzieller Belastung auf den Verein zu. Der SVE bittet deshalb auf diesem Wege um Spenden, damit diese dringend notwendigen Investitionen der neuen Vorstandschaft nicht allzu viele Sorgen bereiten und die Kasse möglichst schon bald wieder stimmt. Denn an Einnahmen durch Veranstaltungen ist dieses Jahr wohl leider nicht zu denken.
Bei Spenden über 50 Euro erhalten Sie eine Spendenbescheinigung. Unsere Spendenkonten lauten:

Volksbank Laupheim-Illertal       
IBAN: DE09 6549 1320 0275 5790 26
BIC: GENODES1VBL

Kreissparkasse Biberach
IBAN: DE48 6545 0070 0007 9516 02
BIC: SBCRDE66XXX


Hier noch einige Fotos von den Sanierungsarbeiten auf den drei Plätzen:

"Heimliche" Renovierung des Sportheims

SVE-Kicker und Funktionäre renovieren „heimlich“ das Sportheim

Jede Krise ist immer auch eine Chance – dieses Motto haben sich ganz offensichtlich einige engagierte SVE-Kicker und -Funktionäre zu Herzen genommen und haben die Corona-(Aus-)Zeit dazu genutzt, etwas für die Gemeinschaft zu tun. Größtenteils unbemerkt von der „Außenwelt“ habe sie damit begonnen, das Sportheim innen von Grund auf komplett zu renovieren!

Nachdem vor wenigen Jahren bereits die maroden Sanitäranlagen und die Heizung mit ganz viel Eigenleistung erneuert worden waren, ging es mit den anderen Räumlichkeiten bis vor kurzem leider nicht voran. Natürlich auch deshalb, weil das Geld dafür nicht vom Himmel fällt und man erstmal planen und Zuschüsse beantragen musste.
Aber wie auch damals schon, fehlte es nicht am Willen und schon gar nicht an motivierten Helfern, damit hier etwas geschehen konnte. Und so ging es jetzt während Corona endlich los! Schließlich konnte man ja ganz befreit „reinhauen“, denn Sport auf dem Sportplatz war ja ebenso tabu, wie einkehren oder gemütlich beisammenzusitzen. Die Kneipe war eh dicht – also nix wie ran!
Natürlich war es während Corona aufgrund der harten Beschränkungen keineswegs immer eine gemeinschaftliche Gaudi, dort zu schuften. So mancher Helfer verbrachte viele Stunden dort alleine und werkelte ganz „Corona konform“, sprich, mehr oder weniger einsam vor sich hin.
Durch die Lockerungen geht es jetzt natürlich besser und die Jungs haben es ordentlich krachen lassen. Es gab quasi körperliche Ertüchtigung durch handwerkliche Arbeit, anstelle von Fitness durch Training oder Wettkampf auf dem Platz.
Die Gaststube wurde von sämtlichem Inhalt befreit, die Elektroinstallationen komplett erneuert, der Boden rausgerissen, die Wände abgekratzt und neu verputzt, usw.
Wie man auf den Bildern sehen kann, hängt mittlerweile auch schon die Konstruktion für die neue abgehängte Decke! Markus Högerle, Inhaber von KUSO-Licht, installiert derzeit die neue Beleuchtung, anstatt für den SVE im Training zu rackern oder sonntags auf Torjagd zu gehen.
„TC“ Zell von tebo-creativ wird bald den neuen Bodenbelag liefern und wenn man sich die Bilder anschaut, dann sieht man, dass es dort gerade ordentlich zur Sache geht.

Mag sein, dass der SVE aufgrund der Schwierigkeiten neue Leute für die Vorstandschaft zu finden, zuletzt von manchen bereits etwas mitleidig belächelt wurde. Und natürlich war diese Zeit wirklich nicht leicht, denn es kriselte im Verein. Aber nicht jeder fühlt sich dazu berufen, einen so großen Verein zu führen. Doch auch diese Krise wurde gemeistert und dass es dem SVE an aktiven Mitgliedern, die etwas für die Gemeinschaft tun wollen, wirklich nicht fehlt sieht man auch jetzt einmal wieder. Dass es sich bestimmt lohnt, demnächst mal im Sportheim vorbeizuschauen, um sich alles anzuschauen, sollte außer Frage stehen. Die Jungs vom SVE würden sich ganz sicher auch freuen, wenn dort vielleicht ein paar Neugierige auf einen Kaffee oder auch auf ein Bier vorbeischauen.

 

Wir werden berichten, sobald die neue Gaststube Eröffnung feiert! Bis dahin dürfen alle gespannt sein, wie es am Ende aussieht nach der Renovierung eines der ältesten Sportheime des Landkreises!


Es grüßen die Kicker und Helfer vom SVE

SV Erolzheim und Sponsoren spenden an Kinderhospiz St. Nikolaus

Bad Grönenbach. Werbung auf eine etwas andere Art erhält das Kinderhospiz St. Nikolaus vom SV Erolzheim und der Firma von Andreas Gaum, verbunden mit einer Spende von insgesamt 600 Euro. Andreas Gaum aus Schwendi erklärte sich bereit, die neue Ausrüstung für die Spieler der ersten und zweiten Herrenmannschaft des SV Erolzheim zu sponsern.

Anstelle des eigenen Logos aber sollte das Logo des Kinderhospizes in Bad Grönenbach gedruckt werden. "Ich möchte die Menschen für das schwierige Thema Hospiz sensibilisieren." so Andreas Gaum. Er ist seit längerem Sponsor beim lokalen Sportverein und hat bei dieser Spende auch die beiden Firmen Kuso Licht aus Erolzheim und Tomtex Textilveredelung aus Laupheim gewinnen können.

Zusätzlich erklärten sich auch die Spieler bereit, eine Spende für das Kinderhospiz zu geben. Somit konnten insgesamt 600 Euro an Simone Pschorn vom Förderverein des Kinderhospizes übergeben werden.

 

Die Einrichtung in Bad Grönenbach begleitet Familien mit einem unheilbar und lebensverkürzend erkrankten Kind während der gesamten Krankheits-, Sterbe- und Trauerphase. In dem einzigen stationären Kinderhospiz in Bayern werden die erkrankten Kinder in Absprache mit den Eltern betreut. Eltern und Geschwister können sich Zeit für ihre eigenen Bedürfnisse und die ihrer Familie nehmen - Zeit zum Ausruhen, zum Schlafen und Zeit für sich selbst und die anderen. Durch die Entlastung und die Auszeit vom Alltag können neue Kräfte aktiviert werden.

Sponsoren und Vereinsvertreter bei der Spendenübergabe an das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach - Klicke ins Bild, um mehr über diese Einrichtung zu erfahren
Sponsoren und Vereinsvertreter bei der Spendenübergabe an das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach - Klicke ins Bild, um mehr über diese Einrichtung zu erfahren

Du willst wissen, wann ein bestimmtes Spiel stattfindet? Schau hier nach: Hier geht es zum aktuellen Vereinsspielplan

Ganz aktuelle Infos werden meist als Kurzinfo auf der Startseite bekanntgegeben. Vor dort gelangt man per Klick auf diese Seite, wo es dann ausführlicher wird. Die neuesten Infos stehen auf dieser Seite immer oben. Weiter unten finden sich also ältere "News", die dort aber auch nicht ewig stehen bleiben, da ja nichts so alt ist wie die Neuigkeit von gestern....